Jamaika Urlaub Last Minute buchen

Last Minute Jamaika - Karibik Urlaub pur

Last Minute im April oder Mai 2019 nach Jamaika fliegen und einen Traumurlaub in der Karibik verbringen. Erfahren Sie mehr über die lebensfrohe Insel Jamaika in der Karibik in unserem Urlaubseindrücken von Jamaika oder vergleichen Sie aktuelle Last Minute Angebote für einen Jamaika Urlaub im April oder Mai 2019:

Traumurlaub auf Jamaika

Karibik Feeling am Traumstrand auf Jamaika an der Font Hill Beach

Urlaub in Jamaika am Traumstrand, hier die Font Hill Beach im Süden der Karibik Insel.
Foto: Theo Smit / pixelio.de

Die Karibikinsel Jamaika wurde schon von Christoph Kolumbus für die schönste Insel gehalten, die „je ein Auge erblickt hat“. In der Tat ist Jamaika ungewöhnlich. Eine urwaldartige Landschaft überzieht die Blue Mountains, Jamaikas bergigen Rücken. Die Vegetation ist tropisch. Wilde Orchideen, Hibiskussträucher, Palmen, Weihnachtssterne und Feigenbäume wachsen hier. Pockennarbig ist Cockpit Country, das Hochplateau im Innern der Insel, wo der Regen bizarre Formen aus dem Kalkstein gewaschen hat. Dagegen ist die Nord- und Westküste trockener. Hier befinden sich die schönsten Strände und die meisten Hotels.

Für einen Urlaub in Jamaika eignen sich besonders die Touristenzentren in Negril, Montego Bay, Runaway Bay, Ocho Rios und Port Antonio.

Klima auf Jamaika und beste Reisezeit

Jamaikas Klima ist tropisch. Es ist ganzjährig warm, die Temperaturen liegen zwischen 30°C und 32°C, mit hoher Luftfeuchtigkeit, aber angenehmen Passatwinden. Zwischen August und November regnet es häufig. Daher ist die optimale Reisezeit für einen Urlaub in Jamaika von Dezember bis April. Die Wassertemperaturen in diesen Monaten liegen in der Regel zwischen 26°C und 28°.

Ausflüge und Sehenswürdigkeiten im Karibikparadies

Interessant ist eine Fahrt durch die Blue Mountains mit ihren Kaffeeplantagen und bonbonfarbenen Häuschen. Sehenswert sind Jamaikas Städte wie Kingston, Spanish Town, Montego Bay, Port Antonio und Mandeville. Ein Erlebnis für sich sind die Dunn’s River Falls, in der Nähe von Ocho Rios. Die Wasserfälle ergießen sich in stufenförmigen Kaskaden von den Bergen ins Meer. Mithilfe eines Guides können die Wasserfälle bestiegen werden.

Hütte direkt am Meer an der Küste Jamaikas

Traumhafte Karibik und Lebensfreude auf Jamaika: wer möchte nicht in dieser Hütte wohnen?
Foto: Michael Lorenzet / pixelio.de

Der Urlaubsort Negril

Negril, im Westen, ist Jamaikas bekannteste Touristenregion. An dem 12 Kilometer langen idyllischen Strand kann man hübsche, strohgedeckte Hütten mieten. Ansonsten sind natürlich Hotels aller Kategorien vertreten.

Unbeschwert geht es zwischen South Negril River und dem Leuchtturm zu. In den tief eingeschnittenen Buchten kann man hervorragend schwimmen und schnorcheln oder die Schauspringer beobachten, die sich aus großer Höhe von den Klippen ins Meer stürzen. Wer mehr sehen möchte, kann von Negril aus einen eintägigen Ausflug mit dem Touristenzug Governor’s Coach ins Cockpit Country machen. Der Zug startet in Montego Bay und hält für einige Besichtigungen an.

Montego Bay auf Jamaika

Montego Bay ist Jamaikas zweitgrößte Stadt. Sie teilt sich in drei Bezirke: den Küstenstreifen mit Hotels und Einkaufszentren, die Innenstadt und die Hügel. In der Stadtmitte befindet sich der berühmte „Cage“, ein Käfig aus dem Jahre 1807. Damals wurden entlaufene Sklaven hier eingekerkert. Interessant in Mo’ Bay ist der St. James Craft Market, am Ende der Market Street. Hier kann man allerlei kunsthandwerkliche Objekte erstehen. Auch eine Floßfahrt auf dem nahen Martha Brae River ist empfehlenswert.